Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.06.2015

15:56 Uhr

Immobilien und Trendviertel in Rostock

Die Große unter den Kleinen

VonChristian Hunziker

PremiumKlein, aber oho! Die Hansestadt zwischen Hamburg, Kopenhagen, Stettin und Berlin, bietet vieles, was es sonst nur in ganz großen Städten gibt. Vor allem bei Immobilieninvestoren punktet Rostock gleich mehrfach.

Rostocks Bahnhofsviertel bietet viel Flair. picture-alliance / ZB

Blick über die Warnow

Rostocks Bahnhofsviertel bietet viel Flair.

BerlinFragt man Oberbürgermeister Roland Methling nach den Vorzügen von Rostock, so muss er nicht lange überlegen: „Rostock ist eine sehr kompakte Stadt mit gut 200.000 Einwohnern, die all das bietet, was sonst eine Stadt mit 500.000 Einwohner bietet“, sagt das parteilose Stadtoberhaupt. Und auch Frank Streeck, Geschäftsstellenleiter beim Maklerverbund von Poll Immobilien in Rostock, attestiert der Hansestadt eine ganz besondere Lebensqualität: „Rostock ist eine Großstadt mit Kleinstadtatmosphäre.“

Rostock: Die Kaufpreise für Einfamilienhäuser

Diedrichshagen

Diedrichshagen: 2340 Euro pro Quadratmeter. Veränderung zu 2013 in Prozent: +2,6.

Hohe Düne

Hohe Düne: 2340 Euro pro Quadratmeter. Veränderung zu 2013 in Prozent: +2,6.

Seebad Warnemünde

Seebad Warnemünde: 2340 Euro pro Quadratmeter. Veränderung zu 2013 in Prozent: +2,6.

Brinckmansdorf

Brinckmansdorf: 1700 Euro pro Quadratmeter. Veränderung zu 2013 in Prozent: +2,2.

Stadtmitte

Stadtmittel: 1700 Euro pro Quadratmeter. Veränderung zu 2013 in Prozent: +2,2.

Diese Kleinstadtatmosphäre prägt beispielsweise die östliche Innenstadt mit ihren kopfsteinbepflasterten Gassen, den sorgsam sanierten Wohnhäusern und dem idyllischen Platz vor der Nikolaikirche. Charmant wirkt auch die ebenfalls zum Stadtteil Stadtmitte gehörende Steintor-Vorstadt....

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×