Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.08.2016

16:30 Uhr

Umbau des Waldorf-Astoria

150.000 Dollar Monatsmiete – ohne Minibar

VonFrank Wiebe

PremiumEinst übernachteten Grace Kelly und Frank Sinatra dort, nun wird das Waldorf-Astoria-Hotel in New York größtenteils in ein Apartmenthaus verwandelt. Ein Balanceakt, der jedoch Schule machen könnte – auch in Deutschland.

In Zukunft auch eine der ersten Adressen für Wohnungskäufer. AFP; Files; Francois Guillot

Eingang des Waldorf-Astoria

In Zukunft auch eine der ersten Adressen für Wohnungskäufer.

New YorkDie Uhr, überragt von einer golden glänzenden Freiheitsstatue, wiegt zwei Tonnen und stammt aus dem Jahr 1893. An den Seiten ist im Relief neben US-Berühmtheiten wie George Washington Queen Victoria verewigt. Von der Decke schaut, silbern glänzend, eine nackte Schönheit im lasziven Art-déco-Stil herab. Hinten von der Bar ertönt leise Jazz aus dem Lautsprecher, durchmischt von einzelnen Tönen, die der Klavierstimmer auf dem schwarzen Flügel anschlägt.

Willkommen im Foyer des Waldorf Astoria an der Park Avenue, im feinsten Geschäftsviertel New Yorks nördlich der Central Station. Hier haben seit dem Bau des Hotels im Jahr 1931 alle US-Präsidenten übernachtet....

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×