Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.02.2015

09:27 Uhr

Wohneigentum

Keine Preisblase

VonFrank Matthias Drost

PremiumDie Angst vor der Preisblase geht auch in Deutschland um. Die Bundesbank gibt in ihrem Monatsbericht Entwarnung: Eigentumswohnungen sind nicht überbewertet.

Die Kranhäuser im Rheinauhafen von Köln. Unkel

In bester Lage

Die Kranhäuser im Rheinauhafen von Köln.

BerlinDie Wahrscheinlichkeit von Immobilienblasen wird in Zeiten von dauerhaft niedrigen Zinsen größer. Doch derzeit sieht die Bundesbank keine Gefahr. „Für Deutschland als Ganzes ist nach wie vor keine substanzielle Überbewertung von Wohneigentum erkennbar“, heißt es im jüngsten Monatsbericht. Allerdings würden Eigentumswohnungen in den Großstädten die stärksten Überbewertungen aufweisen.

Mangels Anlagealternativen und dank günstiger Finanzierung greifen Anleger zum Betongold und treiben angesichts eines begrenzten Angebots damit die Preise hoch. Doch auch in Großstadtlagen stellt die Bundesbank eine „Verlangsamung der Preisdynamik“ fest. Betrug der Preisauftrieb auf den großstädtischen Wohnungsmärkten zwischen 2010 und 2013 jährlich noch durchschnittlich zehn Prozent, habe er sich...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×