Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.12.2016

10:23 Uhr

Wohnungsvermittlung im Netz

Digital ist nicht immer besser

VonReiner Reichel

PremiumUm Maklerkosten zu sparen, weichen Vermieter immer häufiger auf Dating-Plattformen im Internet aus, um neue Mieter zu finden. Doch für Start-ups wie Smmove oder Faceyourbase erweist sich das Geschäft als schwierig.

Vermieter kommt der digitale Vermittler billiger. Imago

Wohnungssuche über McMakler

Vermieter kommt der digitale Vermittler billiger.

DüsseldorfSeit eineinhalb Jahren gilt in der Mietwohnungsvermittlung das sogenannte Bestellerprinzip: Es besagt, dass derjenige den Makler bezahlen muss, der ihn beauftragt – und das ist zumeist der Vermieter. Seitdem wittern junge Internetunternehmen das große Geschäft mit der Mietersuche.

Doch für so manche dieser Firmen, die sich in Anlehnung an die Fintechs gern „Proptechs“ nennen, erwies sich das als Flop. Zum Beispiel die mal als Righthome, mal als Vendome angekündigte Rocket-Internet-Tochter, die erst gar nicht an den Start ging. Smmove versteigerte Wohnungen an den, der die höchste Miete bot. „Ein dreistes Geschäftsmodell“, empörte sich der Berliner Mieterverein, welches keinen Bestand...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×