Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.03.2017

17:33 Uhr

Inflation in Deutschland steigt

Neue Munition für die Draghi-Kritiker

VonJan Mallien, Anke Rezmer

PremiumDie Inflation in Deutschland ist auf über zwei Prozent gestiegen, die von EZB-Chef Draghi anvisierte Marke. Es ist ein Signal an die Notenbank, ihren Kurs zu ändern. Doch es bleiben Unwägbarkeiten, vor allem politische.

Vor allem die Rohstoff- und Nahrungsmittelpreise treiben die Inflation. Imago/Westend61

Preisanstieg beim Sprit

Vor allem die Rohstoff- und Nahrungsmittelpreise treiben die Inflation.

FrankfurtEs ist ein Satz, den Mario Draghi gerne wie ein Mantra wiederholt: „Wir werden nicht in unserem Kampf nachlassen, bis wir eine nachhaltige Veränderung in der Inflationsentwicklung sehen“, lautet die Ansage, die der italienischstämmige Notenbankchef seit 2014 ein um das andere Mal wiederholt hat. Knapp zwei Prozent Inflation für die gesamte Währungsregion heißt die Vorgabe, die sich die Herren des Euros im neuen Glastower der EZB im Frankfurter Stadtteil Ostend auf die Fahnen geschrieben haben. Lange Zeit blieb es allerdings allein bei der Beschwörung, dem Herbeibeten der Geldentwertung in Europa.

Doch das ist nun vorbei. Teureres Tanken, Heizen und...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×