Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.05.2016

11:26 Uhr

Insiderbarometer

Top-Manager glauben an die eigenen Aktien

VonGeorgios Kokologiannis

PremiumVon den Kursrückgängen der vergangenen Tage lassen sich Vorstände und Aufsichtsräte nicht verunsichern. Zuletzt haben sie kaum eigene Aktien veräußert, im Gegenteil: Einige legen sogar nach und kaufen. Etwa bei BASF.

Viele Insider stocken ihre Aktienbestände auf. dpa

BASF-Managerin Margret Suckale

Viele Insider stocken ihre Aktienbestände auf.

FrankfurtGeht es nach den Unternehmensinsidern, dann gibt es derzeit trotz der Unruhe am deutschen Aktienmarkt keinen Grund die Investitionsquote in den Depots zurückzufahren: Obwohl die Kurse in der vergangenen Woche fielen und dem Dax kein nachhaltiger Ausbruch über die Marke von 10.000 Punkten gelingt, lassen sich die Vorstände und Aufsichtsräte der Firmen davon nicht verunsichern: Zuletzt haben sie kaum eigene Aktien veräußert – sondern vereinzelt sogar Käufe getätigt.

„Auch den Insidern fehlen weiterhin schlicht die Alternativen zum Aktieninvestment“, sagt Olaf Stotz, Professor an der Privatuniversität Frankfurt School. Sie handelten eher antizyklisch: „Steigen die Kurse, dann zögern sie nicht vor...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×