Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.08.2016

18:00 Uhr

Interview zu Leerverkäufen von Aktien

„Manche Strategien sind verwerflich“

VonRobert Landgraf

PremiumMehr Leerverkäufer denn je tummeln sich auf dem Aktienmarkt, sagt Ingo Speich, Aktienexperte der Fondsgesellschaft Union Investment – und erklärt, warum Spekulationen auf fallende Kurse zunehmen.

Bei Union Investment, Fondsgesellschaft der Volks- und Raiffeisenbanken, ist er Experte für Aktien – und kritisiert häufig auch große Aktiengesellschaften wegen ihrer Unternehmensstrategie.

Ingo Speich

Bei Union Investment, Fondsgesellschaft der Volks- und Raiffeisenbanken, ist er Experte für Aktien – und kritisiert häufig auch große Aktiengesellschaften wegen ihrer Unternehmensstrategie.

Spielen Leerverkäufer in Deutschland inzwischen eine wichtigere Rolle ähnlich wie in den USA?
Leerverkäufer gewinnen an Bedeutung. Es gibt heute so viele Spieler wie noch nie. Gerade in Zeiten eines ausgedünnten Handels und niedriger Liquidität wie in der Urlaubszeit schlägt die Stunde der sogenannten Short Seller. Gleichzeitig fallen generell die Umsätze an den Börsen, da viele Aufträge an alternative Handelsplätze gehen. Der amtliche Kurs einer Aktie kann deshalb mit vergleichsweise geringer Volumina schnell bewegt werden, was den Leerverkäufern in die Hände spielt.

Wird das so weiter gehen?
Ein Ende des Trends ist nicht in Sicht angesichts der hohen Mittelzuflüsse...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×