Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.08.2016

22:16 Uhr

Debatte um Zinserhöhung

Was genau will die Fed?

VonFrank Wiebe

PremiumFührende US-Notenbanker deuten eine schnelle Zinserhöhung an, finden aber wenig Gehör. Denn das gesamte geldpolitische Modell der Fed steht gerade auf dem Prüfstand.

Die Investoren glauben der US-Notenbank immer weniger. AFP; Files; Francois Guillot

Fed-Zentrale in Washington

Die Investoren glauben der US-Notenbank immer weniger.

New YorkBill Dudley, der mächtige Chef der New Yorker Zweigstelle der US-Notenbank (Fed), wagt sich aus der Deckung: Es sei „möglich“, dass die Fed ihre Zinsen schon im September weiter anhebt. Ähnlich deutlich hat sich Dennis Lockhart, Präsident der regionalen Fed in Atlanta geäußert. Er hält sogar zwei Zinsschritte bis Ende des Jahres für möglich. Geht es also endlich weiter mit der Normalisierung der amerikanischen Geldpolitik?

Ökonomen und Märkte reagieren wie Faust beim Klang der Kirchenglocken zu Ostern: „Die Botschaft hör’ ich wohl, allein mir fehlt der Glaube.“ Immer wieder deutet die Fed eine Zinserhöhung an, und immer wieder...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×