Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.08.2016

21:45 Uhr

Ifo-Chef Clemens Fuest

„Die Politik muss auf die Ängste reagieren“

PremiumWachsende Teile der Bevölkerung sehen die Globalisierung eher als Bedrohung und weniger als Chance. Die Politik muss nun vor allem eins tun: erklären. Ein Gastbeitrag von Ifo-Chef Clemens Fuest.

Clemens Fuest ist Chef des Münchener Ifo-Instituts. imago/IPON [M]

Der Autor

Clemens Fuest ist Chef des Münchener Ifo-Instituts.

DüsseldorfGlobalisierung der Wirtschaft bedeutet internationalen Handel, grenzüberschreitende Kapitalbewegungen, Migration und zunehmend auch die Verlagerung politischer Entscheidungen auf die europäische und die internationale Ebene. Große Teile der Bevölkerung sehen diese Elemente eher als Bedrohung denn als Chance. Vorteile wie die Verfügbarkeit von Gütern zu niedrigen Preisen werden als selbstverständlich gesehen, Nachteile wie wachsender Wettbewerbsdruck und steigende Anforderungen an Qualifikation und Anpassungsbereitschaft stehen im Vordergrund der Debatte.

Besonders unpopulär sind Immigration und die Verlagerung politischer Entscheidungen auf die internationale Ebene. Wachsende Teile der Bevölkerung fürchten bei der Immigration nicht nur den Wettbewerb um Jobs und am Wohnungsmarkt, sondern einen Verlust ihrer...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×