Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.11.2015

15:05 Uhr

Konjunkturpessimismus in den USA

Die Grumpy-Cat-Nation

VonFrank Wiebe, Moritz Koch

PremiumDer US-Arbeitsmarkt zeigt sich so robust wie lange nicht. Laut Notenbank ist sogar die Vollbeschäftigung erreicht. Doch bei den Bürgern wirkt die Rezessionserfahrung nach. Präsident Obama bringt das zur Verzweiflung.

Immer schlecht gelaunt. Imago

Grumpy Cat

Immer schlecht gelaunt.

Washington, New YorkGrumpy Cat ist ein Internetstar. Die Siamkatze aus Arizona hat es mit ihrem mürrischen Gesichtsausdruck zu acht Millionen Facebook-Fans gebracht. Offenbar gehört auch Barack Obama dazu. Das übellaunige Haustier dient dem US-Präsidenten neuerdings für spöttische Angriffe auf politische Gegner. „Wie kommt es, dass republikanische Politiker so pessimistisch sind?“, fragte der Präsident seine Anhänger kürzlich. Sie seien griesgrämig wie Grumpy Cat.

Tatsächlich klingt die Rhetorik der meisten Republikaner, die sich Hoffnung auf das Präsidentenamt machen, beinahe apokalyptisch. Sie sehen Unternehmen in Bürokratie ersticken, Bürger in Armut versinken und künftige Generationen in einer Schuldenflut ertrinken.

Warum so negativ? Reuters

Grumpy Obama

Warum so negativ?

Mit der Wirklichkeit...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×