Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.08.2016

17:23 Uhr

Notenbankertreffen in Jackson Hole

Janet Yellen steht vor einem heißen Herbst

VonFrank Wiebe

PremiumFür die mächtige Fed-Chefin geht es in den kommenden Wochen um viel mehr als nur die Frage: Zinsen erhöhen oder nicht. Die anstehende Präsidentschaftswahl birgt große Risiken – und schränkt ihre Handlungsfähigkeit ein.

US-Präsident Obama machte sie 2014 zur Fed-Chefin. AP

Janet Yellen

US-Präsident Obama machte sie 2014 zur Fed-Chefin.

New YorkTut sie es, oder tut sie es nicht? Immer wieder, wenn Janet Yellen sich in der Öffentlichkeit äußert, lauern Investoren und Ökonomen auf Hinweise darauf, ob die US-Notenbank (Fed) sich alsbald zur nächsten Zinserhöhung durchringt. Und immer wieder werden sie enttäuscht, mit allgemeinen oder widersprüchlichen Aussagen abgespeist oder dem Hinweis, die Fed entscheide nach den neusten Daten und keineswegs nach einem vorher gefassten Plan.

Am Freitag hält Yellen ihre wahrscheinlich letzte große Rede vor der Fed-Sitzung im September. Anders als im Vorjahr reist sie zum internationalen Notenbanker-Treffen in Jackson Hole und eröffnet die Konferenz. Wird sie dort andeuten,...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×