Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.12.2016

17:13 Uhr

Zum Tod von Hans Tietmeyer

Der Grandseigneur des Geldes

VonCarsten Herz

PremiumEr war überzeugter Westfale, letzter Hüter der D-Mark und einer der engsten Berater von Altkanzler Helmut Kohl. Nun ist Hans Tietmeyer im Alter von 85 Jahren gestorben. Ein Nachruf.

Der ehemalige Finanzstaatssekretär galt als wichtiger Berater von Kanzler Kohl. picture-alliance / Sven Simon

Hans Tietmeyer

Der ehemalige Finanzstaatssekretär galt als wichtiger Berater von Kanzler Kohl.

FrankfurtAus seiner Herkunft hat er kein Geheimnis gemacht. „Ich bin ja nicht nur ein gebürtiger, sondern auch ein überzeugter Westfale“, hatte Hans Tietmeyer noch 2010 hervorgehoben. Eine gewisse Gradlinigkeit und Disziplin wird diesem Menschenschlag gerne nachgesagt. Es sind Charakterzüge, die auch Tietmeyer stets bewies. So hielt sich der frühere Bundesbank-Präsident mit Aussagen zur EZB-Politik auffällig zurück. Nun ist seine wichtige Stimme endgültig verstummt. Im Alter von 85 Jahren verstarb Tietmeyer diese Woche, wie die deutsche Notenbank am Mittwoch mitteilte.

Es ist der Abschied von einem Grandseigneur der Geldpolitik. Sechs Jahre lang führte er die Notenbank. Oberstes Ziel war...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×