Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.11.2016

06:00 Uhr

Nordea-Fondschef Girondel

„Wegen Erfolg geschlossen“

VonIngo Narat

PremiumDer Chef des Vermögensverwalters Nordea Asset Management spricht über das Luxusproblem großen Anlegervertrauens, den gefährlichen Boom der Mischfonds und über ein Schlüsselerlebnis mit seinem Großvater.

Der 44-jährige Franzose lebt in Brüssel und arbeitet seit 13 Jahren bei Nordea. Er war bisher Vertriebsleiter und ist seit vergangenem Freitag Interimschef von Nordea Asset Management.

Christophe Girondel

Der 44-jährige Franzose lebt in Brüssel und arbeitet seit 13 Jahren bei Nordea. Er war bisher Vertriebsleiter und ist seit vergangenem Freitag Interimschef von Nordea Asset Management.

Der Mann ist erst seit Freitag Chef im Haus: Christophe Girondel. Er leitet jetzt die große Fondssparte der skandinavischen Bankengruppe Nordea. Im ersten Interview in dieser Funktion spricht der 44-Jährige über die Zukunft des Nordea-Absatzschlagers „Stable Return“. Die Anleger haben in diesem Jahr so viel Geld in den Mischfonds investiert wie in keinen anderen Fonds in Europa. Er verwaltet momentan rund 20 Milliarden Euro. Zum Schutz der Altinvestoren zog die Gesellschaft im September die Notbremse: Für Neukunden ist der Fonds dicht. So eine Zwangsschließung kommt nur selten vor.


Herr Girondel, Ihr Vorgänger Christian Hyldahl hat die Firma verlassen. Das...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×