Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.11.2017

13:06 Uhr

Ökonom Thomas Laubach

Deutscher Ratgeber für den Fed-Chef

VonFrank Wiebe

PremiumThomas Laubach, der Leiter der geldpolitischen Abteilung, dürfte nach dem Abtritt von Chefin Janet Yellen noch weiter an Einfluss in der US-Notenbank Fed gewinnen. Schon jetzt ist seine Rolle nicht zu unterschätzen.

Verleugnet seine deutschen Wurzeln nicht.

Thomas Laubach

Verleugnet seine deutschen Wurzeln nicht.

New YorkThomas Laubach sitzt im Hintergrund. Buchstäblich: Wenn Janet Yellen, die Chefin der US-Notenbank (Fed), zur Pressekonferenz bittet, dann ist häufig direkt hinter ihr der Kopf des Experten zu sehen, der sich unter dem kurzen, grauen Haar sein Lausbubengesicht erhalten hat.

Schon jetzt ist Laubach, Jahrgang 1965, obwohl in der breiten Öffentlichkeit wenig bekannt, der einflussreichste deutsche Ökonom. Und das dürfte sich noch verstärken, wenn der Jurist Jerome Powell im Februar 2018 Janet Yellen ablöst.
Laubach leitet die geldpolitische Abteilung der Fed und damit deren wichtigsten Arbeitsbereich. Sein Dienstzimmer liegt dicht bei dem von Yellen und unweit des...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×