Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.07.2016

06:36 Uhr

Pimco-Stratege Mark Kiesel

„Das Kapital fließt in die USA“

VonAndrea Cünnen

PremiumPimco-Anleihestratege Mark Kiesel erklärt im Interview, warum er keine Anleihen kauft, die auch die EZB auf dem Zettel hat, Anleger in US-Firmenbonds fliehen und welche Unternehmen er besonders mag.

„Wir sehen große Umschichtungen von europäischen und asiatischen Investoren.“ Bloomberg/Getty Images

Mark Kiesel während eines TV-Interviews

„Wir sehen große Umschichtungen von europäischen und asiatischen Investoren.“

FrankfurtEigentlich ist das Umfeld für Anleiheinvestoren nicht rosig. Weltweit rentieren Staatspapiere im Umfang von 11,7 Billionen Dollar im Minus. Das heißt: Anleger, die diese Zinspapiere kaufen und bis Laufzeitende halten, machen einen Verlust. Im Euro-Raum fallen zudem auch auch die Renditen von Unternehmensanleihen immer weiter. Doch Mark Kiesel bekümmert die Welt der Mini- bis Minus-Zinsen nicht. Der Co-Chefanlagestratege des weltweit größten privaten Anleiheinvestors Pimco ist im Gespräch mit dem Handelsblatt erstaunlich gut gelaunt – und sieht noch Chancen an den Märkten.

Herr Kiesel, die EZB kauft seit gut fünf Wochen auf Euro lautende Anleihen von Unternehmen mit guter Bonität. Ein...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×