Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.06.2016

13:56 Uhr

Private-Equity-Markt

Schlechte Stimmung bei Kapitalgebern

VonPeter Köhler

PremiumDas Klima auf dem deutschen Private-Equity-Markt hat sich schlagartig verschlechtert. Vor allem die hohen Bewertungen für Firmen verderben den Dealmakern die Laune. Doch es gibt noch weitere Stimmungskiller.

Advent hat die Modekette an den Investor Opcapita verkauft. picture alliance / dpa

Filiale von Appelrath Cüpper in Münster

Advent hat die Modekette an den Investor Opcapita verkauft.

FrankfurtDas Geschäftsklima am deutschen Private-Equity-Markt hat sich aus Sicht der Finanzinvestoren überraschend deutlich abgekühlt. Das vom Branchenverband BVK und der staatlichen Förderbank KfW berechnete „German Private Equity Barometer“ (GPEB) ist im ersten Quartal um 14,3 Zähler auf 45,4 Punkte abgesackt. Die Laune der Dealmaker verderben vor allem die hohen Preise für Firmen und Konzernteile aus traditionellen Branchen. Bei den Wagniskapitalgebern für junge Technologiefirmen und Start-ups wiederum sind es die fehlenden Börsengänge, die Sorgenfalten verursachen. „Ein Grund für die gedrückte Stimmung im Markt sind sicherlich die hohen Bewertungen der Unternehmen. Auch die Venture-Capital-Geber berichten über ambitionierte Einstiegspreise in ihrem Segment....

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×