Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.01.2017

10:26 Uhr

Aufbewahrungsfristen für Verbraucher

Aufräumen kann teuer werden

VonKatharina Schneider

PremiumSie wollen im neuen Jahr ausmisten? Vorsicht! Rechnungen und Verträge sollten Verbraucher nicht voreilig vernichten. Ein gewisser Sammeltrieb kann sich auch bei Kontoauszügen lohnen. Welche Fristen es zu beachten gilt.

Wer aufräumen will, sollte die Verjährungsfristen beachten. dpa

Reihenweise Akten

Wer aufräumen will, sollte die Verjährungsfristen beachten.

FrankfurtAbnehmen, sparen, aufräumen – an guten Vorsätzen mangelt es zu Jahresbeginn nicht. Wer sich für das Ausmisten der Finanzunterlagen entscheidet, sollte aber nicht übereifrig sein. Anders als für Selbstständige und Unternehmen gelten für Verbraucher zwar keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen, doch im eigenen Interesse sollten einige Unterlagen verwahrt werden.

Egal ob Elektrogeräte, Möbel oder Kleidung – für Gebrauchsgegenstände müssen Händler eine zweijährige Gewährleistung übernehmen. Wenn in diesem Zeitraum die Kaffeemaschine streikt oder die Armlehne des Sessels abbricht, kann der Kunde – sofern ihn selbst keine Schuld an dem Defekt trifft und es sich um einen Mangel handelt – eine Reparatur oder...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×