Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.07.2015

17:21 Uhr

Banker im Gefängnis

Coaching für den Knast

VonKatharina Slodczyk

PremiumSteve Dagworthy bereitet verurteilte Banker aufs Gefängnis vor. Er erklärt ihnen, ob sie mit Gewalt rechnen müssen, welche T-Shirts sie besser nicht anziehen sollten. Und er sagt: Es sei nicht die schlechteste Erfahrung.

Die Kunden fragen, ob sie unter der Dusche Prügel kriegen oder vergewaltigt werden. dpa

Hinter Gittern

Die Kunden fragen, ob sie unter der Dusche Prügel kriegen oder vergewaltigt werden.

LondonErst war es nur eine vage Idee: „Der Gedanke, dass ich diese unerwartete und anfangs furchtbare Erfahrung irgendwie zu Geld machen könnte, hatte sich schon sehr früh in meinem Kopf festgesetzt“, erzählt Steve Dagworthy etliche Jahre später. Die Antwort auf die Frage nach dem Wie sollte allerdings noch etwas auf sich warten lassen und kam in Form eines Zeitungsartikels, der dem ehemaligen Finanzmakler in seiner Zeit im Gefängnis zufällig in die Hände geriet.

Es ging darin um einen Berater, den US-Milliardenbetrüger Bernie Madoff engagiert hatte, um sich auf seine Zeit im Gefängnis vorbereiten zu lassen. „Häftlingsberater – genau das...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×