Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.03.2016

18:26 Uhr

Hilfe bei Verbrauchertäuschung

Ein Schlichter für Jedermann

VonAnja Stehle

PremiumMit einer allgemeinen Schiedsstelle will das Bundesjustizministerium bei Verbrauchertäuschung den Druck auf Unternehmen erhöhen. Auch im Fall VW hofft das Ministerium darauf. Wirtschaftsverbände reagieren zurückhaltend.

Wenn Verbraucher mit Unternehmen in Konflikt geraten, kann eine Schiedsstelle schlichten. dpa

Statue der Götting Justitia

Wenn Verbraucher mit Unternehmen in Konflikt geraten, kann eine Schiedsstelle schlichten.

BerlinNach dem Urlaub kam der Schock: Der Mann buchte zur Pauschalreise auf einem bekannten Buchungsportal eine Reiseversicherung. Was er nicht wusste: Der angezeigte Preis war nur der monatliche Anteil – der Vertrag lief ein ganzes Jahr und wurde stillschweigend verlängert. Informiert wurde er darüber nicht, obwohl sich sogar die Versicherungsprämie verdoppelt hatte. Er wandte sich an den Ombudsmann für Versicherungen. Erst durch den Druck der Schiedsstelle konnte der Betroffene eine außergerichtliche Einigung mit dem Versicherer erreichen.

Unternehmen müssen sich wohl darauf einstellen, dass Verbraucher künftig vermehrt über unabhängige Schiedsstellen ihr Recht einfordern. Wie das Handelsblatt erfuhr, soll bereits ab...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×