Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.03.2017

11:58 Uhr

Tipps zur Steuererklärung 2016 – Teil 2

Steuern sparen – mit der Eigentumswohnung

VonConstanze Elter

PremiumIn Zeiten niedriger Zinsen gilt die Immobilie als Renditebringer schlechthin. Zu beachten ist aber: Die Einkünfte aus der vermieteten Wohnung oder dem Haus sind steuerpflichtig. Welche Fallstricke Sie kennen sollten.

Wenn die Immobilie vermietet wird, sind schon die Anschaffungskosten steuerlich absetzbar. dpa

Immobilie zu verkaufen

Wenn die Immobilie vermietet wird, sind schon die Anschaffungskosten steuerlich absetzbar.

NürnbergDer eine kauft eine Eigentumswohnung als Kapitalanlage, die andere vermietet die bislang selbstgenutzte Immobilie, weil die Familie wegen der neuen Arbeitsstelle umziehen muss. Ganz gleich, wie Sie zum Vermieter werden: Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung – wie es im Steuerdeutsch heißt – sind einkommensteuerpflichtig.

Verpachtung bedeutet, dass Sie nicht nur eine Wohnung vermieten, sondern ihr Pächter mit dem Objekt auch einen Gewinn erzielen darf. Meist ist das Objekt schon mit Einrichtung ausgestattet – etwa bei einem Restaurant. Steuerlich gesehen macht es allerdings keinen Unterschied, ob Sie Mieteinnahmen erhalten oder Pachtzins bekommen. Versteuern müssen Sie beides.

Zu den Mieteinnahmen zählen...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×