Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.04.2016

17:26 Uhr

Tropenparadiese

Das sind die eisernen vier Steueroasen

VonAnja Stehle

PremiumMan könnte es mit Asterix und Obelix sagen: Auf der ganzen Welt haben Staaten mittlerweile eingelenkt und sich dem internationalen Abkommen für einen automatischen Steuerdatenaustausch angeschlossen. Auf der ganzen Welt? Nein, vier Kleinstaaten hören nicht auf, Widerstand gegen den Zwang zur Legalität zu leisten

BerlinPanama, Bahrain sowie die Inselstaaten Vanuatu und Nauru verweigern dem OECD-Standard bislang die Unterschrift. Auch haben sie noch keinen Zeitplan vorgelegt, wann sie den automatischen Austausch von Informationen zu Finanzkonten, dem sich 96 Staaten angeschlossen haben, umsetzen wollen.

Die Gründe dafür sind in allen vier Ländern ähnlich – es fehlt an alternativen Einnahmequellen und einer breit aufgestellten Wirtschaft. Das Mini-Eiland Nauru etwa, nordöstlich von Australien gelegen, stand Ende der neunziger Jahre kurz vor dem Bankrott. Einst war das Land wegen seines Phosphatvorkommens sehr reich. Doch nachdem die Rohstoff‧reserven aufgebraucht waren, suchte die Politik verzweifelt nach anderen Einnahmequellen. So entwickelte...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×