Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.03.2016

16:29 Uhr

Verbraucherschutz bei Bankgeschäften

Faule Eier und faule Klauseln

VonHeiko Maas

PremiumWenn es ums Geld geht, sind Verbraucher oft passiv, unkritisch und schlecht informiert. Schuld ist häufig die mangelnde Transparenz, meint Justizminister Heiko Maas. Das wird sich ändern, nicht nur beim Dispo. Ein Gastbeitrag.

Beim Obst und Gemüse schauen wir auf jede Druckstelle, bei den Bankkonditionen nicht so genau hin. dpa

Filiale der Postbank

Beim Obst und Gemüse schauen wir auf jede Druckstelle, bei den Bankkonditionen nicht so genau hin.

Wer den mündigen Verbraucher in Aktion erleben will, muss auf den Wochenmarkt gehen. Beim Kauf von Eiern oder Äpfeln sind die meisten von uns das Ideal aller Verbraucherschützer. Wir prüfen, ob Boskop oder Elstar besser schmecken. Wir passen auf, dass uns kein angeschlagenes Ei oder Apfel mit Druckstellen in den Korb kommt, und wir vergleichen den Preis mit den Angeboten vom Stand gegenüber. Kurzum: Wir sind aktive und kritische Verbraucher, die gut informiert und bewusst entscheiden – und das alles für ein Produkt, das nur wenige Cent kostet.

Wenn es dagegen um das große Geld geht, um Bankgeschäfte, Konten und...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×