Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.03.2017

15:09 Uhr

Ölförderung der Opec

Das zerrissene Kartell

VonMatthias Streit, Hans-Peter Siebenhaar

PremiumDie einst wirkungsvollste Absprache erweist sich nicht mehr als effektiv: Obwohl die Opec weniger Öl fördert, bleibt der Markt überversorgt und der Preis niedrig. Das Kartell erwartet im Mai ein weiteres Krisentreffen.

Die Öllagerbestände sind trotz Förderkürzung hoch. Bloomberg

Öltanker vor San Francisco

Die Öllagerbestände sind trotz Förderkürzung hoch.

Frankfurt, WienDie aktuellen Probleme der Organisation der Erdöl exportierenden Staaten (Opec) können bis zu 380 Meter lang, 60 Meter breit und 34 Meter hoch sein. So groß sind die riesigen Supertanker, die auf den Weltmeeren Öl transportieren – oder als schwimmende Vorratskammern dienen. Eines dieser Schiffe trägt den Namen Overseas Laura Lynn, hat drei Millionen Barrel Öl geladen und treibt seit mehr als einem Jahr im Persischen Golf und im Golf von Oman. Das geht aus den Daten der Schiffsanalysefirma Clipper Data hervor. Voll ist das Schiff noch nicht: Bis zu 3,7 Millionen Barrel (à 159 Liter) Öl kann...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×