Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.11.2016

06:16 Uhr

Steigende Preise für Kupfer und Co.

Einen Rohstoff braucht es selten allein

VonMatthias Streit

PremiumNach Jahren fallender Preise geht es bei Kupfer, Stahl oder Lithium aufwärts. Für Experten ist es mehr als nur Spekulation. Warum Investoren und Fondsmanager wieder auf Rohstoffe setzen.

Das wichtige Basismetall hat sich 2016 um 15 Prozent verteuert. Imago

Kupferabbau in Russland

Das wichtige Basismetall hat sich 2016 um 15 Prozent verteuert.

FrankfurtOhne Lithium ginge bei Elon Musk nichts. Damit der Gründer des Autoherstellers Tesla seine Elektrofahrzeuge mit Strom versorgen kann, braucht er den Rohstoff wie Tankstellen das Öl. Bis 2020 möchte er jährlich 500.000 Fahrzeuge produzieren – zehnmal so viele wie im vergangenen Jahr. Dafür braucht Musk viel Lithium. Denn der Rohstoff ist die Basis der von Tesla produzierten Batterien.

Die Investmentbank Goldman Sachs hat den Rohstoff daher schon als „das neue Benzin“ bezeichnet. Das Angebot kann mit der steigenden Nachfrage kaum Schritt halten. Das hat Folgen: Kostete auf dem chinesischen Spotmarkt Mitte 2015 eine Tonne Lithium noch knapp 7.000...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×