Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.09.2016

14:32 Uhr

Tagung in Algier

Das nächste Kräftemessen der Ölmächte

VonRegine Palm, Hans-Peter Siebenhaar, Matthias Streit

PremiumBis Mittwoch treffen sich Vertreter der Opec-Länder in Algier. Der Gastgeber macht Hoffnung auf eine Einigung. Das Ziel: Den Ölpreis durch Förderkürzungen zu stabilisieren. Vorherige Versuche scheiterten aber.

Die Opec-Staaten ringen erneut um eine Förderbegrenzung oder -kürzung. AFP; Files; Francois Guillot

Öltanker in algerischem Hafen

Die Opec-Staaten ringen erneut um eine Förderbegrenzung oder -kürzung.

Düsseldorf/Wien/FrankfurtZu einer Lachnummer möchte die Organisation der Erdöl exportierenden Länder (Opec) trotz der widerstrebenden Interessen nicht werden. Deshalb versucht sie, mit gezielten Äußerungen zu einer möglichen Produktionskürzung die Preisfantasie an den Rohstoffmärkten am Leben zu halten. Die Preise von derzeit unter 50 Dollar je Fass (à 159 Liter) lasten auf den Haushalten der Fördernation.

Die Spekulationen um das informelle Treffen in der Hauptstadt des Opec-Mitglieds Algerien von Montag bis Mittwoch schießen daher ins Kraut. Marktexperten kennen das Spiel mit Gerüchten und Vermutungen, mit dem Stimmung gemacht werden soll. „Die Repräsentanten der Opec sind auf den Geschmack gekommen, mit...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×