Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.05.2017

09:12 Uhr

Serie - Investieren in die Zukunft

Am Forscherdrang der Biotechs verdienen

VonSiegfried Hofmann, Susanne Schier

PremiumKaum eine Branche ist so innovationsstark wie die Biotechnologie. Experten glauben an weiteres Wachstum. Anleger können in kleine Forschungsfirmen oder Konzerne investieren – sollten dabei aber gute Nerven mitbringen.

Die Biotechnologie zählt zu den innovativsten Branchen. Mehr als 600 Biotech-Firmen sind an den Börsen in den USA und Europa notiert.

Forscherin im Labor

Die Biotechnologie zählt zu den innovativsten Branchen. Mehr als 600 Biotech-Firmen sind an den Börsen in den USA und Europa notiert.

FrankfurtHohe Risiken, große Innovationschancen – in keiner Branche sind diese Merkmale so eng verwoben und ausgeprägt wie in der Biotechnologie. Viele Experten schätzen den Sektor daher weiterhin als attraktives Feld für Zukunftsinvestitionen.

Anleger sollten dabei jedoch im Auge behalten, dass die Branche in den letzten Jahren bereits einen enormen Boom erlebte. Der Nasdaq-Biotech-Index (NBI) als wichtigster Gradmesser stieg von Anfang 2010 bis Mitte 2015 um fast 400 Prozent auf 4.000, bevor er auf 3.000 Punkte zurückfiel. Aber selbst auf dem aktuellen Niveau haben Biotech-Aktien in den letzten sieben Jahren fast doppelt so stark zugelegt wie die Technologiebörse Nasdaq...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×