Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.10.2016

08:43 Uhr

Daniel von Borries zu Swiss Life

Zweite Karriere nach dem Abschied von Ergo

VonCarsten Herz

PremiumDer Schweizer Versicherungskonzern Swiss Life holt Daniel von Borries an Bord. Der 51-Jährige wird Finanzchef der deutschen Tochter. Zuvor hatte es so ausgesehen, als ob die Karriere einen anderen Weg nehme.

Der ehemalige Ergo-Vorstand hat einen neuen Posten gefunden: bei der deutschen Tochter von Swiss Life. obs

Daniel von Borries

Der ehemalige Ergo-Vorstand hat einen neuen Posten gefunden: bei der deutschen Tochter von Swiss Life.

FrankfurtDie Entfernung ist nicht groß. Etwa 488 Kilometer liegen zwischen Düsseldorf und München. Doch für Daniel von Borries ist der Wechsel von der nordrhein-westfälischen Hauptstadt an die Isar mehr als ein Karrieresprung.

Erst im März dieses Jahres schien die Karriere des 51-Jährigen abrupt aufs Abstellgleis geraten zu sein. Als der neue Ergo-Boss Markus Rieß den Vorstand des Düsseldorfer Versicherungskonzerns drastisch von acht auf sechs Personen reduzierte, war für von Borries kein Platz mehr im Führungsgremium – und der Diplom-Volkswirt schied bei Ergo überraschend aus. Doch gut ein halbes Jahr später wildert nun die Swiss Life in den Ex-Gefilden...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×