Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.05.2017

19:01 Uhr

Dieter Wemmer

„Es gibt viel Gerede im Markt“

VonDaniel Schäfer

PremiumDer Finanzvorstand der Allianz erläutert, warum die deutschen Versicherer unter besonderer Beobachtung stehen. Was die Risiken durch Nullzinsen für Lebensversicherer angeht, gibt er sich optimistisch.

Der Finanzvorstand der Allianz im Gespräch. Thomas Einberger für Handelsblatt

Dieter Wemmer

Der Finanzvorstand der Allianz im Gespräch.

MünchenHerr Wemmer, die Versicherer berichten erstmals, wie widerstandsfähig sie gegen größere Krisen sind. Erwarten Sie von den Solvenzberichten schockierende Erkenntnisse über den Gesundheitszustand der Branche?
Nein, so pauschal kann man das nicht sagen. Aber es gibt schon sehr viel Gerede im Markt über die Frage, wie stabil einige Versicherer ohne die Übergangsregeln sind. Da gibt es riesige Differenzen, und daher werden die Analysten besonders bei deutschen Versicherern ganz genau hinschauen.

Warum ist Deutschland ein Problem?
Hierzulande schwankt die Solvenzquote bei den Lebensversicherern deutlich mehr als in anderen Ländern, weil auch die Garantien weitaus länger in die Zukunft reichen. Jede kleinste...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×