Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.05.2016

18:33 Uhr

Ergo

Budapest-Prozess um Sex-Party beginnt

VonSönke Iwersen

PremiumDer Termin steht: Die bekannteste Lustreise der deutschen Versicherungsgeschichte kommt in wenigen Tagen vor Gericht. Die Angeklagten wollen darlegen, dass sie nicht schuldig sein können – weil Sex als Belohnung bei der Ergo-Tochter Hamburg Mannheimer normal war.

Ort des Geschehens. dpa

Gellert-Therme in Budapest

Ort des Geschehens.

DüsseldorfIm Juli 2007 war die Ergo-Welt noch in Ordnung, ja sie war mehr als das. „Sachen gibt’s, die gibt’s gar nicht. Oder aber, sie sind so abgefahren, so sagenhaft und unbeschreiblich, dass es sie beinahe gar nicht geben dürfte. Aber seien Sie sicher – es gibt sie eben doch. Und zwar nur hier! Hier in der HMI!“

So stand es in der Zeitung für die freien Handelsvertreter der Hamburg-Mannheimer, dem HMI-Profil. Die besten von ihnen hatte die Tochter der Ergo Versicherung im Monat zuvor zu einer Sexorgie nach Budapest eingeladen – unter freiem Himmel in der historischen Gellert-Therme....

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×