Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.09.2015

14:32 Uhr

Lebensversicherer haben Kostenproblem

Wenn Aldi zum Vorbild wird

VonOzan Demircan

PremiumDie größten Lebensversicherer sind laut einer Studie zwar krisenfest. Ein Problem ist aber die hohe Belastung durch Abschlusskosten. Hierbei könnten sich die Anbieter ein Beispiel an der Supermarktkette Aldi nehmen.

Ein Nettotarif könnte die Abschlusskosten reduzieren. dpa

Lebensversicherung

Ein Nettotarif könnte die Abschlusskosten reduzieren.

FrankfurtDer Erfolg der Discountkette Aldi liegt auch in ihrer Einkaufsstrategie begründet. Das Unternehmen verhandelt hart mit Lieferanten und Produzenten. Die eigene Größe nutzt Aldi dabei konsequent aus: Je größer die bestellte Menge ist, desto härter wird beim Einkaufspreis verhandelt. Die Kunden wollen eben möglichst wenig für Müsli oder Gartenmöbel ausgeben. Der Erfolg ist deutlich erkennbar: Aldi wächst, neuerdings sogar auch in Großbritannien und den USA.

In der Lebensversicherung sieht das anders aus, meint Hermann Weinmann. Die Belastung durch Abschlusskosten sei zu hoch, lautet einer der Erkenntnisse des Finanzexperten, der das Institut für Finanzwirtschaft an der Hochschule Ludwigshafen am Rhein...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×