Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.05.2016

11:29 Uhr

Vienna Insurance-Chefin Elisabeth Stadler

„Die EZB hat ihr Ziel nicht erreicht“

VonHans-Peter Siebenhaar

PremiumElisabeth Stadler, neue Chefin der österreichischen Vienna Insurance, hält die Niedrigzinspolitik der EZB für gefährlich – und macht sich Sorgen um ihre Kunden. An Notenbankchef Mario Draghi hat sie eine Bitte.

„Der Verkauf einer Versicherung wird immer transparenter.“ Reuters

Versicherungschefin Elisabeth Stadler

„Der Verkauf einer Versicherung wird immer transparenter.“

Elisabeth Stadler, neue Chefin der Vienna Insurance, kritisiert die Niedrigzinspolitik der Frankfurter Zentralbanker. Sie will mit dem auf Österreich und Osteuropa spezialisierten Konzern in neue Märkte vorstoßen und Digitalisierung des Konzerns vorantreiben. Den harten Preiswettbewerb in Osteuropa will die Vienna Insurance Group unterdessen nicht mitmachen und nimmt dafür auch Marktanteilsverluste in Kauf.

Vom Wiener Ringturm im Herzen der österreichischen Hauptstadt reicht der Blick weit ins Donautal. Doch für den malerischen Ausblick hat die aus dem Weinstädtchen Langenlois stammende Elisabeth Stadler selten Zeit. Seit Anfang 2016 führt sie die Vienna Insurance Group, einem Versicherungskonzern für Osteuropa. Die neue Chefin hat viele...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×