Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.04.2016

16:37 Uhr

Zukunftsaussichten der Versicherer

Warum Warren Buffett seine Munich-Re-Aktien verkauft

VonKerstin Leitel

PremiumDie Munich Re hat ihren größten Investor verloren: Anlegerlegende Warren Buffett hat den Großteil seiner Aktien verkauft. Die Aussichten der Branche hätten sich verschlechtert. Das liegt auch an der neuen Konkurrenz.

Der Konkurrenzkampf wird härter. imago/Ralph Peters

Skulptur vor dem Munich-Re-Gebäude

Der Konkurrenzkampf wird härter.

MünchenWarren Buffett hat oft einen guten Riecher gehabt, was Investitionen angeht, und so eine wahre Fangemeinde gewonnen, die jeden Schritt des mittlerweile 85-Jährigen mit Argusaugen beobachtet. Doch für Investoren, die ihr Geld in Unternehmen wie Munich Re oder Swiss Re gesteckt haben, spielt der Starinvestor aus den USA eine ganz besondere Rolle.

Seit 2010 war Buffett selbst mit einem Anteil von bis zu zwölf Prozent der Aktien der größte Einzelaktionär des Münchener Rückversicherungsriesen. Der Wert der Aktie stieg seitdem von gut 100 Euro auf über 180 Euro, über sechs Milliarden Euro schüttete Munich Re in diesem Zeitraum als Dividende...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×