Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.07.2017

06:20 Uhr

Zurich-Chef Mario Greco

„Die Branche erlebt eine Revolution“

VonCarsten Herz

PremiumMario Greco, Vorstandschef des Versicherers Zurich, prophezeit seiner Branche drastische Veränderungen. Er ist zudem überzeugt, dass eine größere Übernahme den Schweizer Konzern nicht voranbringen würde.

„Der Markt wird sich in Gewinner und Verlierer aufteilen.“ Frank Beer für Handelsblatt

Zurich-Chef Mario Greco

„Der Markt wird sich in Gewinner und Verlierer aufteilen.“

BonnDie Sommerhitze setzt selbst dem Neapolitaner Mario Greco zu. Noch vor Beginn des Gesprächs fragt der 58-jährige Topmanager, der seit letztem Jahr auf dem Chefsessel des viertgrößten europäischen Versicherers Zurich Insurance Group sitzt, höflich, ob er sein Jackett ausziehen dürfe. Ohne Sakko, aber weiter mit korrekt gebundener Krawatte stellt sich der Topmanager mit der randlosen Brille danach mehr als eine Stunde den Fragen des Handelsblatts und erklärt, warum die zunehmende Automatisierung eine gesellschaftliche Aufgabe ist – auch sein Branche steht vor einem radikalen Wandel.

Herr Greco, steckt die Versicherungsbranche in ernsthaften Schwierigkeiten?
Nein, aber sie macht eine grundsätzliche Transformation...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×