Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.09.2016

11:00 Uhr

Auslaufmodell Lebensversicherungen

Ein teurer Bund fürs Leben

VonCarsten Herz

PremiumVom Prunkstück zum Auslaufmodell: Die klassische Lebensversicherung gerät ins Abseits. Auf der Handelsblatt Versicherungstagung skizzieren Top-Manager die großen Herausforderungen der Branche – ungeschönt.

Diskussion auf dem Handelsblatt-Strategiemeeting in Köln. Euroforum

Verbraucherschützerin Dorothea Mohn und Grünen-Abgeordneter Gerhard Schick (M.)

Diskussion auf dem Handelsblatt-Strategiemeeting in Köln.

KölnNorbert Heinen macht sich keine Illusionen. „Die Finanzkrise hat das Niveau der Zinsen weit nach unten, unter das Niveau der von den Versicherern übernommenen Garantien getrieben“, sagte der Vorstandschef der Württembergischen Lebensversicherung am Mittwoch auf der Handelsblatt-Tagung „Strategiemeeting Lebensversicherungswirtschaft“ in Köln.

„Um ihr Zinsversprechen dem Kunden gegenüber erfüllen zu können, sind Anlageformen jenseits sicherer Zinspapiere in den Kapitalanlage-Portfolios der Versicherer notwendig.“ Denn seit die Zentralbanken rund um den Globus die Zinsen in den Keller geschickt haben, werfen Staatsanleihen und Pfandbriefe, in die die Versicherer bisher hauptsächlich investiert haben, immer weniger ab – was es der Branche zunehmend schwerer macht,...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×