Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.12.2015

15:15 Uhr

Garantiezins bei Lebensversicherungen

Totgesagte leben länger

VonKerstin Leitel, Donata Riedel

PremiumEigentlich wollte das Finanzministerium den Garantiezins bei Lebenpolicen abschaffen. Nach überraschend lauten – und einhelligen – Protesten folgte jetzt die „Rolle rückwärts“: Die Garantie bleibt. Was dahintersteckt.

Der Garantiezins soll nun doch nicht abgeschafft werden. dpa

Lebensversicherung

Der Garantiezins soll nun doch nicht abgeschafft werden.

Frankfurt, BerlinDas Bundesfinanzministerium ist eingeknickt: Der Höchstrechnungszins für Lebensversicherungen – umgangssprachlich als Garantiezins bekannt – soll weiter gelten. Eine überraschende Kehrtwende.
Denn im Oktober hatte das Ministerium noch in einem Gesetzentwurf erklärt, dass der für alle deutschen Versicherer verbindliche Höchstrechnungszins in Zukunft nur noch für kleine Versicherer Anwendung finden soll. Wegen der Einführung des europäischen Versicherungsaufsichtssystems Solvency II zum Jahreswechsel werde der Höchstrechnungszins nicht mehr benötigt, hieß es damals.
Daraufhin war eine Welle der Empörung über das Ministerium hereingebrochen. „Unerwartet heftig“ seien die Reaktionen ausgefallen – sowohl vonseiten der Versicherungsbranche als auch vonseiten der Verbraucherschützer und Versicherungsmathematiker, erzählt man...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×