Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.12.2015

10:57 Uhr

Lebensversicherungen

Überschussbeteiligungen sinken im großen Stil

VonJens Hagen, Sara Zinnecker

PremiumVersicherte müssen sich 2016 bei nahezu jedem Versicherer mit einer sinkenden Überschussbeteiligung zufriedengeben. Die laufende Verzinsung fällt dabei erstmals unter drei Prozent. Verbraucherschützer warnen vor dem Abschluss.

Neben den Kosten für Verwaltung und Vertrieb sowie den Anteilen an den Bewertungsreserven und den Überschüssen am Ende der Vertragslaufzeit ist vor allem die laufende Verzinsung entscheidend für die Rendite. dpa

Lebensversicherung

Neben den Kosten für Verwaltung und Vertrieb sowie den Anteilen an den Bewertungsreserven und den Überschüssen am Ende der Vertragslaufzeit ist vor allem die laufende Verzinsung entscheidend für die Rendite.

DüsseldorfDie Aufregung war groß, als die Allianz Mitte Dezember die laufende Verzinsung ihrer Lebenpolicen fürs nächste Jahr um 30 Basispunkte auf 3,1 Prozent senkte. „Allianz drängt Sparer ins Abseits“ vermeldete „Die Welt“ und „Focus Money“ kommentierte: „Schock für Kunden“. „Allianz — Weniger vom Leben“, kommentierte der „Versicherungsbote“ , und auch das Handelsblatt schrieb: „Adieu, alte Lebensversicherung!“.

Eine aktuelle Marktstudie des Analysehauses Morgen & Morgen für das Handelsblatt zeigt aber jetzt: Die Kunden der Allianz sind noch einmal glimpflich davongekommen. Denn die Versicherer senken derzeit massenhaft die laufende Verzinsung – auch Überschussbeteiligung genannt – und das teilweise deutlich stärker als die...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×