Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.02.2015

09:00 Uhr

Versicherungsexperte Weinmann

„Nicht mehr ausschütten, als erforderlich ist“

VonOzan Demircan

PremiumÜberschüsse, die den Kunden zustehen: Versicherungsexperte Hermann Weinmann über Nachzahlungen, sinkende Renditen und den Vorrang des Kollektivs.

„Blanke Notwendigkeit.“ Pressefoto

Versicherungsexperte Weinmann

„Blanke Notwendigkeit.“

Die Politik hat einmal mehr im komplexen Getriebe der deutschen Lebensversicherung eine Neujustierung vorgenommen. Es geht um Überschüsse, die eigentlich den Kunden zustehen. Doch viele Versicherer haben damit jahrelang ihr eigenes Finanzpolster gestärkt – offiziell, um für schlechte Zeiten vorzusorgen. Die Möglichkeit wird jetzt eingeschränkt. Was bedeutet die Neuregelung für die Kunden? Die wichtigsten Fragen beantwortet Hermann Weinmann, der das Institut für Finanzwirtschaft an der Hochschule Ludwigshafen am Rhein leitet.
Herr Weinmann, bekommt jeder Kunde nun automatisch höhere Überschüsse ausbezahlt?
Da ja vor allem die Kunden des Neubestands besser gestellt werden, wäre theoretisch eine höhere Überschussbeteiligung für diese Kunden denkbar.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×