Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.02.2015

16:51 Uhr

Warren Buffett im Interview

„Wir wollen mehr Unternehmen in Deutschland besitzen“

VonAstrid Dörner

PremiumWarren Buffett plant nach dem Kauf des Motorradzubehör-Händlers Louis weitere Übernahmen. Im Interview erklärt er, warum er deutsche Firmen für besonders attraktiv hält und Mittelständler an Berkshire verkaufen sollten.

„Deutschland ist ein großartiger Markt“ dpa

Starinvestor Warren Buffett

„Deutschland ist ein großartiger Markt“

New YorkWarren Buffett könnte Schwabe sein. Der drittreichste Mann der Erde zahlt sich selbst ein Gehalt von 100.000 Dollar im Jahr und wohnt noch immer in dem Haus, das er 1958 gekauft hat. Statt von Luxusvilla zu Luxusvilla zu jetten, verbringt er seine Zeit lieber in seiner Konzernzentrale in Omaha, kauft Unternehmen und wenn gerade nichts los ist, dann spielt er Bridge.

Herr Buffett, Sie haben jüngst den Hamburger Motorradzubehör-Händler Louis übernommen und den Deal als „Türöffner“ bezeichnet. Warum mögen Sie deutsche Unternehmen?
Wir haben sehr gute Erfahrungen mit General Re gemacht. Der Rückversicherer hieß früher Kölnische Rückversicherungsgesellschaft und...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×