Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.01.2016

06:47 Uhr

Wie Konzerne ihre Aktien treiben

Die Kurs-Trickser

PremiumUS-Konzerne setzen einen fragwürdigen Trend: Um ihre Bewertung an der Börse zu befeuern, sind ihnen mittlerweile viele Mittel recht. Sie erhöhen die Dividenden, kaufen eigene Aktien zurück und erwerben andere Firmen.

Amerikas 500 größte Unternehmen steckten im vergangenen Jahr rund 600 Milliarden Dollar in den Rückkauf eigener Aktien. Bjrn Wylezich - Fotolia

Die Tricks der Konzerne

Amerikas 500 größte Unternehmen steckten im vergangenen Jahr rund 600 Milliarden Dollar in den Rückkauf eigener Aktien.

Düsseldorf„Solange die Musik spielt, muss man tanzen“, gab Chuck Prince, einst Chef der US-Bank Citigroup im Sommer 2007 als Maxime aus. Es war die Zeit, als die Immobilienkrise die Welt bereits erfasst hatte, die Börsen aber noch Kursfeuerwerke feierten. Neun Jahre später lassen die Unternehmen ihre Aktien tanzen: Während die Weltkonjunktur schwächelt, befeuern sie ihre Kurse lieber gleich selbst – mit den unterschiedlichsten Tricks.

So kündigte der Sportartikelhersteller Nike an, in den nächsten vier Jahren für zwölf Milliarden Dollar eigene Aktien zurückzukaufen. Das verknappt das Angebot und erhöht zugleich den Gewinn je verbliebener Aktie. Beides treibt den Kurs. Eine...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×