Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.07.2017

19:14 Uhr

Zinsentscheid der EZB

Eine enttäuschende Nullnummer

VonJan Mallien, Frank Wiebe

PremiumDer Präsident der Europäischen Zentralbank, Mario Draghi, gibt keinen Hinweis, wann er die Wende zu höheren Zinsen endlich einleiten will. Was viele Sparer erzürnt, lässt Anleger frohlocken – allerdings nur kurzzeitig.

Sein Mantra lautet „Geduld“. dpa

EZB-Chef Mario Draghi

Sein Mantra lautet „Geduld“.

Frankfurt, New YorkDie Hoffnung war groß. Viele Investoren hatten erwartet, dass der Präsident der Europäischen Zentralbank, Mario Draghi, zumindest Andeutungen über einen Ausstieg aus der ultralockeren Geldpolitik machen würde. Erst Anfang Juni hatte die Notenbank erste vorsichtige Hinweise gegeben, dass die Wachstumsrisiken für den Euroraum „weitgehend ausgeglichen“ worden seien. Doch was viele Anleger für eine Formsache hielten, wird zur Geduldsprobe. Die Diskussion solle im Herbst geführt werden, sagte Draghi.

Er hatte am Donnerstag nur eine einfache Botschaft für Investoren und Sparer: „Die Inflation ist noch nicht da, wo sie sein sollte.“ Der EZB-Chef machte zugleich deutlich, dass...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×