Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.07.2017

16:23 Uhr

Gastbeitrag von Ramon Fernandez zu Europa

Die historische Chance für Merkel und Macron

PremiumGemeinsam können Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron erfolgreich über das Schicksal Europas gebieten, glaubt der Vize-Chef von Orange/France Télécom und ehemalige französische Schatzamt. Ein Gastbeitrag.

Roman Fernandez ist stellvertretender Vorstandschef von Orange/France Télécom und hat zuvor das französische Schatzamt geleitet. Sie erreichen ihn unter: gastautor@handelsblatt.com. Laif

Der Autor

Roman Fernandez ist stellvertretender Vorstandschef von Orange/France Télécom und hat zuvor das französische Schatzamt geleitet. Sie erreichen ihn unter: gastautor@handelsblatt.com.

Die Wahl von Emmanuel Macron an die Spitze des französischen Staates war bereits ein Signal des Optimismus für alle, die den Zerfall Europas und einen illusorischen Rückzug hinter die nationalen Grenzen befürchteten. Frankreich hat so einen entschiedenen Befürworter des europäischen Projekts und seiner Werte zum Präsidenten gewählt.

Das ist auch eine Antwort auf die britische Entscheidung, die Europäische Union zu verlassen, und auch auf einen US-Präsidenten namens Donald Trump, der die Europäische Union verächtlich macht. Jetzt aber bestehen sehr gute Voraussetzungen dafür, dass zwischen Paris und Berlin das Vertrauen erneuert wird. Und das geschieht in einem Moment, in dem...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×