Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.12.2017

15:41 Uhr

Expertenrat – Prof. Dr. Curt Diehm

Gibt es ein gebrochenes Herz?

VonCurt Diehm

PremiumEin Todesfall in der Familie oder selbst Liebeskummer können das Herz belasten. Ärzte sprechen dann vom „Broken-Heart-Syndrom“. Es gibt kaum ein besseres Beispiel für den engen Zusammenhang zwischen Psyche und Körper.

Eine Trennung kann sich auch physisch auf das Herz auswirken. dpa

Am Boden

Eine Trennung kann sich auch physisch auf das Herz auswirken.

In den Tagen nach Weihnachten kommen viele ansonsten häufig gestresste Manager ein bisschen zur Ruhe. Es ist die Zeit für Familie, tiefere Gedanken und Gefühle. Auch Liebe spielt dabei eine große Rolle. An mich werden dann Fragen herangetragen, die im bewegten Alltag in der Regel zu kurz kommen. Zum Beispiel, ob es das Syndrom eines „gebrochenen Herzens“ wirklich gibt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×