Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.06.2017

06:00 Uhr

Expertenrat – Klaus Hansen

Links der Cocktail, rechts das Handy

VonKlaus Hansen

PremiumViele Manager bleiben auch im Urlaub online, checken ihre Mails, setzen intern keine klaren Grenzen. Das verhindert die Erholung und erhöht das Risiko, zu erkranken. Was ist der richtige Umgang mit mobiler Kommunikation?

Manager sollten lernen, Verantwortung abzugeben. dpa

Wenn im Urlaub das Handy brummt

Manager sollten lernen, Verantwortung abzugeben.

Irgendwann im Juni, Anfang des neuen Jahrtausends, an einem beliebigen Strand in Südeuropa: Urlauber schwimmen im Meer, bräunen in der Sonne, trinken Cocktails, hören Musik, lesen. Derselbe Strand, nur 15 Jahre später. Alles ist gleich, nur eins ist anders: Geschätzt jeder Zweite hält in seinen Händen ein Smartphone.

Smartphones und andere mobile Geräte wie Tablets verändern unser Leben. Jederzeit erreichbar sein – das ist Segen und Fluch zugleich. Insbesondere Führungskräfte werden geflutet von Informationen, so mancher bekommt täglich Hunderte von E-Mails, dazu noch SMS und Whatsapp-Nachrichten. Und nicht wenige kontern pfeilschnell, wissen sie doch: Antwortzeiten von länger als einer Stunde...

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Frau Edelgard Kah

29.06.2017, 15:40 Uhr

Sehr geehrter Herr Hansen,

zu Ihrem Thema hat sich bereits Wilhelm Busch ausführlich geäußert:

"Wirklich, er war unentbehrlich!
Überall, wo was geschah
Zu dem Wohle der Gemeinde,
Er war tätig, er war da.

Schützenfest, Kasinobälle,
Pferderennen, Preisgericht,
Liedertafel, Spritzenprobe,
Ohne ihn, da ging es nicht.

Ohne ihn war nichts zu machen,
Keine Stunde hatt´er frei.
Gestern, als sie ihn begruben,
War er richtig auch dabei.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×