Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.07.2017

06:00 Uhr

Expertenrat – Klaus Hansen

Sind Langlaufkarrieren à la Merkel noch zeitgemäß?

VonKlaus Hansen

Premium10 oder 20 Jahre auf dem Chefsessel – das ist eher die Ausnahme und kann sogar nachteilig sein. Wer lange einen Spitzenjob ausüben will, der muss nicht nur Kompetenz mitbringen. Was CEOs von Merkel lernen können.

Immer in Bewegung. dpa

Angela Merkel

Immer in Bewegung.

Am 24. September dieses Jahres tritt der „Aufsichtsrat“ der Deutschland AG zu einer entscheidenden Sitzung zusammen. Die rund 61,5 Millionen Mitglieder des Kontrollgremiums bestimmen, wer die nächsten vier Jahre unserer Republik vorstehen wird. Es scheint ganz so, als ob Angela Merkel wiedergewählt wird, zum gefühlt x-ten Mal. Weil die Wahlberechtigten sie für kompetent erachten, unser Land weiter zu führen? Man bedenke: Die Deutschen wurden Helmut Kohls irgendwann überdrüssig, die Abwahl als Bundeskanzler war die Folge.

Auf die Wirtschaft übertragen: Wie lange sollte der Chef eines Unternehmens an der Macht bleiben, wie lange die anderen Vorstände? Wann ist der richtige Zeitpunkt...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×