Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.08.2017

15:16 Uhr

Expertenrat – Johann Jungwirth

Disruption für die Zukunft

VonJohann Jungwirth

PremiumDamit die Autoindustrie nicht das Schicksal von Nokia oder Kodak ereilt, müssen sich die Hersteller neu erfinden. Digitale Transformation allein reicht nicht aus. Der VW-Digitalchef erklärt, wie der Wandel gelingt.

Das Unternehmen hat sein früheres Kerngeschäft aufgeben müssen. dpa

Kleinbildfilme von Kodak

Das Unternehmen hat sein früheres Kerngeschäft aufgeben müssen.

Vor mehr als 130 Jahren haben wir Menschen das Automobil erfunden und damit die individuelle Mobilität grundlegend verändert. Auch heute stehen wir vor einem fundamentalen Wandel: Unsere Fahrzeuge werden elektrisch, autonom und mit digitalen Services verbunden. Die ersten großen Ergebnisse der fortschreitenden Digitalisierung werden wir bereits in zwei bis vier Jahren sehen – dann erwarte ich auch die ersten selbstfahrenden Fahrzeuge auf den Straßen.

Die Geschwindigkeit, mit der sich digitale Technologien entwickeln, macht zunehmend deutlich, dass wir es in vielen Wirtschaftsbereichen nicht mehr mit einer einfachen, schrittweisen Transformation zu tun haben, sondern mit einer digitalen Disruption. Davon ist immer dann...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×