Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.08.2017

14:12 Uhr

Expertenrat – Katharina Nocun

Etablierter als die Etablierten

VonKatharina Nocun

PremiumDie AfD inszeniert sich gern als Opfer einer großen Verschwörung der „Altparteien”. Dabei wirft die selbst ernannte Wahlalternative regelmäßig ihre eigenen Prinzipien über Bord – wenn es dem eigenen Vorteil dient.

Irgendwann hilft auch kein Photoshop mehr. AP

AfD-Wahlplakat

Irgendwann hilft auch kein Photoshop mehr.

Gäbe es für Wahlwerbung derart strenge Auflagen wie für kommerzielle Reklame – sie wäre gänzlich verboten. Während ein irreführendes Versprechen der Erneuerung unserer Darmbakterien durch rechtsdrehende Mikroorganismen Verbraucherschützer auf den Plan rufen kann, gönnen wir Wahlkämpfern deutlich mehr inhaltliche Flexibilität. Ein wenig Photoshop-Schwindel bei ersten Fältchen und kahlen Stellen wäre dabei noch verkraftbar. Schließlich wollen wir am Frühstückstisch auch lieber auf Alpenidylle statt Massentierhaltung blicken. Wenn Wahlkampf-Slogans allerdings mehr Fake als Fakten enthalten, wird es grenzwertig.

Nicht Rechtsaußen Björn Höcke, sondern ein putziges Ferkel wird in diesen Tagen von Deutschlands Laternenmasten aus gegen den Islam wettern. Inhaltliche Mängel mit emotionalem...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×