Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.06.2017

17:58 Uhr

Alexej Nawalny gegen den Kreml

Mit Zynismus gegen Zynismus

VonAndré Ballin

PremiumDer Fall von Alexej Nawalny zeigt die Grenzen der Freiheit in Russland auf. Was nicht von oben kontrolliert wird, gilt als gefährlich – und wird plattgemacht. Doch auch seine Rolle ist problematisch. Ein Kommentar.

Zweifelhafte Strategie gegen Putin. dpa

Kreml-Kritiker Nawalny

Zweifelhafte Strategie gegen Putin.

Ein Jahr ist es noch bis zur Präsidentenwahl in Russland. Auch wenn Amtsinhaber Wladimir Putin sich offiziell noch ziert, laufen im Kreml längst die Vorbereitungen auf die Wiederwahl. Der Sieg ist ihm gewiss. Doch nicht allein die Mehrheit, nein ein Rekordergebnis soll es sein. Was sind sonst Umfrageergebnisse von über 80 Prozent wert?

Das Problem dabei ist, dass die ersten zarten Anzeichen von Wirtschaftswachstum in Russland – nach drei Jahren Krise – noch lange nicht bei den Menschen angekommen sind, deren Lebensstandard weiter fällt. Das führt zu Frust. Die Stabilität, mit der Putin warb und wirbt, wird gerade von der...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×