Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.06.2017

17:44 Uhr

Analyse zu Klimaabkommen-Ausstieg

Trump raubt der Industrie ihre Stärke

VonThomas Jahn

PremiumDonald Trump will aus dem Klimaabkommen aussteigen, um die heimische Wirtschaft zu stärken. Doch die Industrie kämpft für das Klimaabkommen. Das sollte dem Präsidenten zu denken geben. Eine Analyse.

Der US-Präsident schadet mit seiner Klimapolitik der Industrie. AP

Donald Trump

Der US-Präsident schadet mit seiner Klimapolitik der Industrie.

Donald Trump will amerikanischen Unternehmen helfen, ohne Rücksicht auf Verluste. Er bleibt seinem Wahlversprechen treu: America first. Für den US-Präsidenten ist das Pariser Klimaabkommen nicht mehr als ein Stück Papier, eine Belastung für General Motors & Co.

Auf den ersten Blick leuchtet aus seiner Sicht die Logik ein. Traditionelle Autohersteller müssten sich weniger um Verbrauchswerte kümmern, keine teuren und sparsamen Motoren entwickeln, keine CO2-Zertifikate kaufen und nicht mehr so sehr die Konkurrenz durch elektrische Fahrzeuge von Tesla fürchten. Auch die Kohleindustrie könnte ihr Produkt besser absetzen. Herstellern wie Murray Energy drohen in Zukunft keine Preisaufschläge, weil die von ihnen geförderten...

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×