Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.04.2018

17:41 Uhr

Kommentar

Entlastungsversprechen der Großen Koalition wird sich nicht lange halten lassen

VonFrank Specht

PremiumDie Regierung gibt in die linke Tasche und nimmt aus der rechten. Ihre Pläne werden sich ohne Unterstützung des Steuerzahlers nicht finanzieren lassen.

Die Große Koalition will die Bürger beim Arbeitslosenversicherungsbeitrag entlasten. dpa

Junge Münchener

Die Große Koalition will die Bürger beim Arbeitslosenversicherungsbeitrag entlasten.

Nach Sondierung, Regierungsbildung und erster Seelenmassage auf Schloss Meseberg will die Große Koalition nun endlich handeln. Spätestens zu Beginn des kommenden Jahres sollen die Bürger beim Kranken- und Arbeitslosenversicherungsbeitrag entlastet werden. Wenn es schon mit umfassenden Steuersenkungen nichts wird, dann wenigstens das.

Doch das Entlastungsversprechen wird sich nicht lange halten lassen. Der Staat gibt in die linke Tasche und nimmt aus der rechten. Wenn auch zum Teil erst mit zeitlicher Verzögerung.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×