Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.05.2018

15:30 Uhr

Kommentar

Trumps Ignoranz heizt den Konflikt in Nahost weiter an

VonAnnett Meiritz

PremiumTrump will Applaus für vermeintlichen Tatendrang. Dabei macht er mit der Verlegung der US-Botschaft Frieden in Nahost noch unwahrscheinlicher.

Trump hat mit seiner Entscheidung, die US-Botschaft nach Jerusalem zu verlegen, eine neue Flamme des Hasses entfacht. AFP

Ausschreitungen an der Gaza-Grenze

Trump hat mit seiner Entscheidung, die US-Botschaft nach Jerusalem zu verlegen, eine neue Flamme des Hasses entfacht.

Der Krisenherd Nahost war am 70. Jahrestag der Staatsgründung Israels in zwei Szenerien gespalten. Auf der einen Seite sah man das Lächeln von Präsidententochter Ivanka Trump, die stolz das neue Gebäude der US-Botschaft in Jerusalem eröffnete. Eine Ehrenplakette an der Fassade trug den Namen Donald Trumps in mächtigen Lettern.

Nur 65 Kilometer entfernt war die Luft voller Tränengas, Schmutz, Feuer und Blut. Israelische Soldaten und palästinensische Protestierende lieferten sich die tödlichsten Zusammenstöße im Gazastreifen seit 2014. Ein Grund zum Feiern war der Tag kaum.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×